Wissen

Immer Up-To-Date

TeleTalk 01/24

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

• KI- und Voice-Expertise vereint
• Stand der techn. Entwicklung
• Ergebnisse des CX-Trendradars
• Effiziente Nutzung von ChatGPT

 

Kostenlos zum Durchklicken:
TeleTalk 01/24 als ePaper (hier klicken)

Und hier können Sie TeleTalk bestellen oder abonnieren!

TeleTalk Archiv

Ältere Ausgaben als ePaper

Opens internal link in current windowHier lesen Sie weitere Ausgaben der TeleTalk.

Wie kann ich als Führungskraft meine Wirksamkeit steigern und Prozesse positiv beeinflussen?

Von: Redaktion Teletalk am 13.11.2022

In meinen Sparrings mit Führungskräften und UnternehmerInnen kommen wir fast immer an den Punkt, in welchem die Frage: „Wie kann ich als Führungskraft meine Wirksamkeit steigern und Prozesse positiv beeinflussen?“ im Raum steht. Eine Frage, die ich mit vielen Gegenfragen beantworte: „Was verstehen Sie unter Wirksamkeit? Was bedeutet für Sie, eine Führungskraft zu sein? Wie füllen Sie diese Rolle aus? Auf welche Prozesse bezieht sich Ihre Frage? Sind sie strategischer oder operativer Art?“ – Stille. Und dann beginnt das eigentliche Sparring.

Ich bin immer wieder erstaunt, dass ich, wenn ich den Begriff „Wirksamkeit“ google, nach wie vor nur auf Erklärmodelle wie Effektivität und Effizienz stoße. Gemessen werden diese anhand des Zielerreichungsgrads (ZG = Zielerreichungs-IST/Zielerreichungs-SOLL). Aber ist es nur das, wovon wir im Bereich Führung sprechen? Ist Zielerreichung das einzige Kriterium, um die Wirksamkeit einer Führungskraft zu messen? Nein! Meiner Ansicht nach gibt es verschiedene Bereiche, in denen sich die (Notwendigkeit von) Wirksamkeit einer Führungskraft zeigt.

Wirksamkeit im Sinne von Effektivität
Geschenkt: UnternehmerInnen können noch so oft den Pokal der sympathischsten, visionärsten, nachhaltigsten, beliebtesten Führungskraft gewinnen – wenn am Ende des Tages die Kasse leer ist, kann sich keiner was davon kaufen. Als Beratungshaus für Unternehmenserfolg, Unternehmertum und Unternehmensleitbildentwicklung haben wir es uns von der Ben Schulz & Partner AG zur Aufgabe gemacht, mit unseren Kunden praxisorientierte und maßgeschneiderte Lösungen zu finden, strategisch aufzubauen und operativ umzusetzen – stets unter dem Motto:

Fokus auf Ergebnisse, Effektivität in der Zielerreichung, Weite im Denken!

Wirksamkeit steht und fällt mit der Kompetenz der UnternehmerInnen
Nicht jedem ist das Talent einer großen Führungskraft in die Wiege gelegt worden. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass sich „Führungskraft-Sein“ genauso erlernen lässt, wie jeder andere Beruf auch. Vorausgesetzt: Man WILL! Denn: „Wollen lässt sich nicht lernen.“ sagte einst Seneca. Malik beschreibt in seinem Buch „Führen Leisten Leben“ das Phänomen, dass man unbegabte Menschen antrifft, die sehr konsequent an ihrer Kompetenz arbeiten und sehr erfolgreich sind – es aber auch sehr begabte Menschen gibt, die aufgrund mangelnder Wirksamkeit erfolglos sind.

Malik nennt sechs Grundprinzipien für wirksame Führung: Neben der Resultateorientierung legt er großen Wert darauf, dass eine Führungskraft um ihr Wozu weiß, um den Beitrag, den sie zum Ganzen beisteuert. Das ermöglicht ihr, sich auf Weniges, nämlich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Weiter geht es in der Führung darum, Talente zu fördern und so die Stärken gezielt zu nutzen. Darüber hinaus braucht es Vertrauen und eine positive Grundhaltung.

Wirksame UnternehmerInnen – Vertrauen ist das Fundament
Vorgesetzte haben Angestellte – wirksame Führungskräfte, also echte Leader, haben Follower! Das ist ein gewaltiger Unterschied und geht nur über das Thema Identität, Authentizität und Vertrauen.

„Vertrauen kann man nicht delegieren, Vertrauen muss man gewinnen!“

Meiner Ansicht nach sind es folgende Werteeinstellungen einer Führungskraft, die Vertrauen möglich machen:

  1. Transparenz – immer über die Absichten sprechen und sie für das gesamte Umfeld erlebbar machen.
  2. Konsequenz – TUN, was gesagt wurde!
  3. Konsistenz – nicht heute hü und morgen hott.
  4. Respekt – jeder wird in seiner Individualität respektiert.

Wirksame UnternehmerInnen – Leuchtturm für Kunden und Mitarbeitende
Die aktuellen Herausforderungen an Unternehmen und UnternehmerInnen sind kein temporärer Zustand, die in naher Zukunft einfach verschwinden und dann geht es mit Altbewährtem weiter. Wer sich die Decke über den Kopf zieht oder versucht, sich mit Strategien und Lösungen des 20. Jahrhunderts über Wasser zu halten, wird ertrinken. Willy Brandt sagte einmal: „Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.“ Statt Augen zu und durch heißt es jetzt, Ärmel hoch und loslegen! Statt sich an alte Prozesse und Strategien festzukrallen heißt es jetzt, sich den neuen Gegebenheiten zu stellen, neue Antworten zu finden und dann volle Fahrt voraus.

Aber eines muss klar sein, das funktioniert nur, wenn die UnternehmerInnen sich nicht hinter dem letzten Mitarbeitenden verstecken, sondern vorne die Heeresspitze anführen oder als Kapitän bei Sturm und Regen das Ruder kraftvoll festhalten, um sicher den Hafen ansteuern zu können und nicht wie Francesco Schettino ins erste Rettungsboot zu springen.

>> Hier lesen Sie den ganzen Beitrag von Ben Schulz. <<


Info-Board

Aktuelle Beiträge

 

sonocom: Der Ton macht die Musik

Microsoft/Nuance: Revolution durch ChatGpt

» Alle Beiträge

Content Guru: Zwischen Remote und Onsite

QNova: Kontaktanalyse ohne Training

USU: Chatbots und ihre Zukunft im Kundenservice

» Alle Beiträge

Five9: Intelligente Virtual Agents (IVAs) markieren Umbruch im Kundenservice

» Alle Beiträge

byon: Digitale Tools für interne Kommunikation

» Alle Beiträge

Junokai: Training 2023 Zukunftsszenario

» Alle Beiträge

Cognigy: 80% Automatisierung im Kundenservice sind realistisch

» Alle Beiträge

Sogedes: Experience meets Efficency

» Alle Beiträge

VIER: Emotion Analytics sagt Aktienmarkt-Reaktion voraus

Initiates file downloadVIER: Agent Guidance: Vom Helden zum Superhelden

New Work – regiocom: Zentraler Wissenszugriff für effziente Kundenservices

Initiates file downloadregiocom: Keiner weiß, was wirklich kommt

Typewise: Produktivitätssteigerung durch KI-Text-Vorhersage

dreisechzig ITC: Spagat zwischen IT-Sicherheit und Praktikabilität

Luware: mit Teams das ganze Unternehmen steuern

TAS: Make your Service green

Initiates file downloadTELUS: Service Outsourcing: Wann sollten Sie darüber nachdenken

Initiates file downloadAC Süppmayer: Mit der richtigen Service-Strategie Kosten senken

Initiates file downloadKauz: Chatbot-Technologie entscheidend für Akzeptanz

Initiates file downloadJobsathome: Mitarbeiterbindung - Gratis Kaffee reicht nicht!

Initiates file downloadBucher+Suter: Rundum Service mit dem Webex Contact Center

Initiates file downloadenghouse: Contact Center as a Service- Vorteile der Cloud

Initiates file downloadJobs at home: Cost of Vacancy

Initiates file downloadCONSENSE-GRUPPE: 25 Jahre Teamspirit

Initiates file downloadAvaya: Mitarbeiterzufriedenheit: Der Schlüssel zu einer positiven CEX

Initiates file downloaddtms: “Technik ist kein Selbstzweck…“

Initiates file downloadNice: Digital Channel Management

Initiates file downloadNovomind: Case-Story: Wenn man alles aus einer Contact Center Lösung herausholt...

 

Lesen Sie Opens internal link in current windowhier weitere Fachbeiträge in TeleTalk /Wissen

TeleTalk-Marktführer 1/2024

Der TeleTalk-Marktführer Contact Center & CRM bietet mit zahlreichen Marktübersichten und einem Business-Guide einen aktuellen Überblick über Technologien, Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für Customer Care & Servicemanagement.

Die jeweils aktuelle Ausgabe können Sie hier bestellen.

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuellen Marktübersichten.
Zum Kennenlernen geht´s hier zum ePaper.

TeleTalk-Marktübersichten

12 Tabellen, hunderte Anbieter

Alle Produkte, Lösungen, Dienste und Dienstanbieter für professionellen Kundenservice im schnellen Überblick.

 

Opens internal link in current windowHier gehts zu den Marktübersichten

© telepublic Verlag 2011 | Alle Rechte vorbehalten.